Herd, Backofen und Mikrowelle

In der Küche Energie sparen, ohne Geschmack oder Nährwerte einzubüßen? Ja, das funktioniert.
Jedoch möchten wir Ihnen an dieser Stelle nicht raten, Ihr Gemüse nur noch zu dünsten. Sicherlich
spart dies Kosten, ist aber nicht jedermanns Sache. Hier geht es eher um handfestere Tipps wie den
Rat, Speisen vorher bei Zimmertemperatur auftauen zu lassen und vielleicht auf die eine oder
andere stromfressende Maschine zu verzichten.

Herd

Schon bei der Auswahl von Pfannen und Töpfen kann man seinen Energiebedarf positiv
beeinflussen. So sollte das Kochgeschirr die Herdplatte möglichst komplett bedecken. Auch die
Wärmeleitfähigkeit des Bodens hat Einfluss auf die Menge an Hitze, die sich ungenutzt in die Luft
verflüchtigt. Allgemein ist es immer sinnvoll bei geschlossenem Deckel zu kochen, da sich dadurch
die Garzeit erheblich verkürzt. Arbeiten Sie außerdem nicht mit einem Induktionsherd, bei dem sich
die Platten automatisch abkühlen, können Sie durch  effektive Wärmenutzung Kosten einsparen.
Wenn Sie das Gerät etwa 5 Minuten vor dem angegebenen Garpunkt abschalten, hält sich die
Temperatur über diese Spanne dennoch relativ konstant und Ihre Speisen werden garantiert fertig

Backofen

Im direkten Vergleich schneidet der Elektroherd gegenüber dem Gasherd besser ab und der
Umluftherd gegenüber dem herkömmlichen Elektroherd. Aber auch ohne die Anschaffung eines
neuen Geräts lässt sich durch die richtige Handhabung einiges an Kosten einsparen.
Ersetzt man das Vorheizen beispielsweise durch eine um fünf Minuten längere Garzeit, erhält man
zwar das gleiche Ergebnis, reduziert allerdings den Energieverbrauch. Gleiches gilt für das
Abschalten des Ofens: Zehn Minuten vor Ablauf der Backzeit dürfte dabei optimal sein, um
genügend Restwärme zu speichern.

Mikrowelle

Über das Zubereiten von Gerichten mithilfe dieses Gerätes wird ja gerne und ausschweifend
diskutiert. Tatsache ist, dass man durch ihren Einsatz speziell bei kleinen Mengen Energie einspart.
Darüber hinaus empfiehlt sich die Verwendung der Mikrowelle zum raschen Auftauen größerer
Portionen, wodurch sich die spätere Kochzeit erheblich reduziert.