Effizienter Auto fahren

Auto fahren ist ein teurer Spaß und sehr Zeit intensiv, zumindest wenn man regelmäßig in der Stadt unterwegs ist.
Regelmäßig tanken, Öl, Luft und anderes prüfen, und wenn man es dann mal eilig hat steht man mit Sicherheit an irgend einer Ampel oder im Stau, oder muss erst mal die Scheiben vom Eis befreien.

Das größte Übel am Auto fahren ist für viele aber das regelmäßige tanken, oder wohl besser gesagt die Benzinpreise. 1,50 €pro Liter meist sogar schon 1,60 €. Da versuchen Autofahrer natürlich alles mögliche um den eigenen Benzinverbrauch zu senken.

Effizienter Auto fahren

Es ist nicht nicht möglich wirklich 30% oder mehr am Benzinverbrauch zu sparen, aber es gibt viele Tipps mit denen man wirklich sparen kann.
Die größte Ersparnis ist es natürlich das Auto stehen zu lassen, aber das wollen wir ja nicht.
Darum hier einmal eine kleine Liste mit wirklichen Hilfreichen Tipps. Daneben gibt es auch noch viele Zusätze oder Geräte die angeblich den Verbrauch senken können, aber Tank man für das Geld kommt man wesentlich weiter.

  • im richtigen Drehzahlbereich fahren
  • vorausschauend fahren. nicht nur auf das Auto vor sich achten, sondern auch schauen was die Autos davor machen. Schaltet eine Ampel in einigen hundert Metern gerade auf Gelb, einfach kurz Anbremsen um den Hintermann zu warnen und dann bei eingelegten Gang Fuß vom Gas
  • Bei längeren Wartezeiten Motor aus.Eine Minute im Leerlauf entspricht einer Fahrstrecke von 400 – 500 Metern
  • Reifendruck erhöhen. Es sollte mindestens immer der optimale Reifendruck aufgepumpt sein, denn bereits ein halbes Bar zuwenig erhöht den Spritverbrauch um 5-6%
    Je höher der Reifendruck desto weniger Rollwiderstand hat ein Reifen, darum darf es hier auch gern ein wenig mehr sein. Aber Achtung zu hoher Reifendruck ist in der kalten Nassen Jahreszeit suboptimal da duch damit auch der Bremsweg verlängert !!!
  • Motor nicht warmlaufen lassen.Beim enteisen der Scheiben den Motor auslassen,
  • Heizungen, bewusst und gezielt einsetzen, die Scheibenheizung kann bei freier Scheibe abgeschaltet werden. Gleiches gilt auch für Sitz oder Innenraumheizung. Diese kann man einige Minuten vor Ankunft am Ziel abschalten.
    Bei kalten Motor erstmal auch nur die nötigsten Stromfresser zuschalten.
  • Ballast abwerfen. Dachgepäckträger vom letzten Urlaub, Getränke vom letzten Einkauf alles das erhöht den Benzinverbrauch.
    Selbst beim Reserverad wäre es eine Überlegung wert, dieses vielleicht durch einen leichteren Minikompressor mit Schaumstoffpatrone zu ersetzen (wie oft wurde das Reserverad schon gebraucht?)
  • Konstante Fahrweise, Lücken springen bringt uns kaum schneller ans Ziel. Höchster Gang bei niedriger Drehzahl und dann ruhig „gleiten“ sparsamer geht es nicht.

Foto: S. Hofschlaeger / pixelio.de